Zur AnfangsseiteMirabilis - das sind ...die MusikerTonbeispieleBilder von AuftrittenAgendaWie sie uns erreichenweitere empfehlenswerte Ensemble
         
 
   

Mirabilis - Schulhauskonzerte

Narren, Spielleute und Vaganten.
Besuch aus dem Mittelalter mit der Gruppe Mirabilis

Eine echte mittelalterliche Spielmannsgruppe kommt in die Schule und singt, spielt und erklärt ihre Musik und ihre uralten Instrumente. Dabei steht vor allem die Musik der einfachen Leute im Vordergrund, also eine Art Ländlerkapelle, wie sie vor rund 700 Jahren in der Schweiz gespielt haben könnte. Selbstverständlich treten die Spielleute in authentischen Kostümen auf. Die Musik, die Lieder und Tänze stammen aus bekannten Sammlungen von ca. 1100 – 1450 (Carmina Burana, Libre Vermell, Glogauer Liederbuch, usw.)

Die Kinder lernen die alten Instrumente kennen, dazu aktiv ein Tanz und ein einfaches Lied . Durch das Programm führt der Narr mit seinen Sprüchen und Kunststücken.

Das Programm:

- Die Band spielt eine Fanfare „Ductia“.
- Die Band spielt „Schirazula Matzula“
- Erklärt werden die Trommeln.
- Die Band spielt „Bache Bene Venies“, ein Lied aus der Carmina Burana
- Erklärt werden die Drehleier und die Fidel
- Zusammen lernen wir den Kanon „ Sumer is cumen in „
- Erklärt wird die Sackpfeife
- Die Band spielt „Stella Splendens“, ein Marienlied aus dem Libre Vermell.
- Erklärt wird die Schalmei
- Zum Schluss wird eine „Farandole“ gezeigt, ein Tanz für alle.
- Die Band spielt „En Mois des Mais“ und verabschiedet sich mit einem musikalischen Auszug.

Es spielen:

Die Bäuerin: Toby Miller: Drehleier, Flöten, Tanz
Der Mönch: Babtiste Romain: Fidel, Sackpfeife
Der Spielmann: Markus Maggiori: Trommeln, Sackpfeife, Schalmei
Der Narr: Simon Zürrer